Wir über unsUnsere AnalysenUnsere Produkte in der ÜbersichtUnser SchadstofflexikonNeu: WebseitensuchmaschineFragen und KommentareInteressante LinksInhaltsverzeichnis von www.umweltanalytik.com
Über 700 Produkte aus verschiedenen Bereichen
 
 
Schadstoffprobleme im Fertighaus?

Fertighäuser sind in der Vergangenheit vielfach ins Gerede gekommen (Aktueller Bericht: Plusminus Di. 20.10.2009 SWR - Gesundheits-Gefahren: Viele Häuser mit Schadstoffen belastet). Die beim Bau dieser Häuser (meist aus den 70´und 80´er Jahren) verwendeten Baustoffe weisen teils erhebliche Belastungen auf. Meist ist den Bewohnern oft nur eine seitens der Hersteller heruntergespielte Ausgasung von Formaldehyd bekannt. Dies ist aber leider nur die Spitze des Eisberges.

Haben Sie die Befürchtung, daß Ihr Wohnhaus durch gesundheitsschädliche Schadstoffe belastet ist. Neben anderen Schadstoffen können sich in diesen Häusern selbst nach 30 Jahren noch gesundheitsschädigende Holzschutzmittelgehalte in der Raumluft nachweisen lassen. Oft sind diese Häuser mit Spanplattenbauweise durch Ihren eigenartigen "muffigen" Geruch gekennzeichnet, der sich selbst nach einer Renovierung in kurzer Zeit wieder einstellt. Entgegen der weit verbreiteten Meinung handelt es sich bei diesem, für einige Häuser (herstellerbedingt) typischen, Muffgeruch i.d.R. nicht um Schimmelpilzprobleme sondern um z.T. sehr hohe gesundheitlich durchaus relevante Schadstoffkonzentrationen. Besonders nach einer Rückkehr vom Urlaubsaufenthalt wird ein muffiger Geruch von den Bewohnern plötzlich wieder wahrgenommen. Obwohl der typische Geruch (Modergeruch) sich nicht herauslüften lässt oder auf einfache Weise sanieren lässt, wird er im normalen Alltag durch Gewöhnung von den Bewohnern nicht mehr wahrgenommen. 

     Fertighaussanierungen mit dem vielfach bewährten Tapeten-Maskierungssystem: http://www.umweltanalytik.com/ing61.htm

Unsere Analysen von Raumluftproben aus entsprechenden Gebäuden hat zum Nachweis von verschiedenen sehr geruchsintensiven Verbindungen geführt. Diese Substanzen liefern einen Geruchseindruck, der als "muffig" oder "schimmelig" zu beschreiben ist. Aus diesem Grund kann es zu einer Fehleinschätzung kommen, wenn in einem Gebäude ein als "muffig" wahrgenommener Geruch ausschließlich als Hinweis auf eine Schimmelpilzbelastung interpretiert wird.

Chloranisole sind bekannt als Verursacher des Korkgeschmacks bei Wein. Werden Chloranisole  freigesetzt, sind sie in der Raumluft durch einen muffigen Geruch der kaum von einem typischen Schimmelpilzgeruch zu unterscheiden ist, feststellbar. Chloranisole werden daher auch mit dem teils sehr intensiven schimmelig-muffigen Eigengeruch von Fertighäusern älterer Bauart in Verbindung gebracht werden. Der unangenehme "Fertighausgeruch" ist teilweise so penetrant, dass er in der Kleidung von Bewohnern "hängen bleibt" und noch längere Zeit nach Verlassen des Gebäudes deutlich wahrnehmbar ist. Ein solcher unangenehmer Geruch kann von Betroffenen als Belastung empfunden werden und durchaus Unwohlsein auslösen. Durch die geruchliche Verwechslungsgefahr mit Schimmelpilzen kann noch dazu die Unsicherheit entstehen, ob nicht doch ein (evtl. zusätzlicher) Schimmelpilzbefall des Gebäudes vorliegt. Eigene Laboranalysen der letzten 15 Jahre bei Fertighäusern zeigten sehr unterschiedliche Belastungen verschiedener Fertighaustypen auf. Zur Klärung von Fragen nach Identität und Intensität des Geruchs ist die Analyse der Raumluft unumgänglich. Wir bieten diesen Service auch für und als Gutachter bei gerichtlichen Auseinandersetzungen an.

Selbst bei heutigen Fertighäusern in Holzständer- oder Holztafelbauweise kann es in Einzelfällen Probleme (aus Sicht der Schadstoffbelastung und Schimmelpilzbildung) geben. Neue Messungen an gerade erstellten Häusern zeigten teilweise Belastungen der Dämmstoffe mit z.T. krebserregenden Substanzen. Bei OSB-Platten gab es Probleme mit Holzschutzmitteln durch evtl. Altholzverarbeitung und unschöne Formaldehydgehalte. Trotz Absicherung der Bauherrn werden u.U. nicht die abgesprochenen Produkte verwendet. Hier hilft nur eine schriftliche Absicherung mit Produktnamen gegenüber den Ausführenden. 

Wir helfen Ihnen herauszufinden, ob Ihr Fertighaus gesundheitsschädigende Substanzen aufweist. Ersparen Sie sich viel Ärger und unnötige Kosten bei der Sanierung (bedenken Sie, das die Schadstoffe vorwiegend im gesamten Ständerwerk des Fertighauses vorhanden sind!) und schonen Sie ihre Gesundheit mit unserem Schadstoffscreening im Hausstaub. Nach der Sanierung eines Fertighauses mit vergleichsweise kostengünstigen Systemen ist, unter Beachtung einiger weniger Begleitmaßnahmen, ein drastischer Rückgang des "Muffgeruchs" und ein ebenfalls drastischer Rückgang der Schadstoffbelastung zu verzeichnen. Teilweise berichteten uns Fertighausbesitzer von einem vollständigen Verschwinden der ehemals vorhandenen Belastungen. Auch bei einem beabsichtigten Hauskauf kann die Analyse schnelle Gewissheit über mögliche Risiken bringen.             Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern - natürlich kostenfrei. 

Zur einfachen und genauen Formaldehydbestimmung der Raumluft können Sie ein Dräger Gasdetection-System bei uns anfordern. Hiermit können Sie mit beiliegenden Prüfröhrchen Formaldehyd in der Raumluft messen. Eine bebilderte Gebrauchsanweisung liegt bei. 

Generelle Fragen zur Einschätzung eines Fertighauses:
  Welcher Hersteller hat das Haus erbaut? 
  Sind die Wände in den Innenräumen mit Gipskartonplatten oder mit Spanplatten beplankt? 
  Sind die Decken zu den Rauminnenseiten mit Gipskartonplatten oder mit Spanplatten beplankt?
  Sind die Fußböden mit Spanplatten belegt? 
  Welche Farbe hat der Dachstuhl? Ist das Dachgeschoß ausgebaut oder unbewohnt? 
  Wurden seit Bau des Hauses Insektizide benutzt? 
  Sind Holzvertäfelungen angebracht? 
  Sind benutzte Holzschutzmittel bekannt?

Um eine erste Einschätzung abgeben zu können, rufen Sie uns bitte unter 0561-26569 an.

 
Bei Fertighäusern der 60er, 70er und Anfang der 80er Jahre sind neben einer Reihe herstellerspezifischer Schadstoffe oftmals Formaldehyd, Lindan und evtl. auch PCP, TCP sowie PCB und Phosphorsäureester das Schadstoffproblem im Innenbereich. Diese Stoffe werden leider zu oft nicht genügend beachtet. Eine komplette Fertighaus-Analyse vor Ort liegt bei ca. EUR 1000,-- bis 2000,-. Dabei werden alle uns derzeit bekannten bei Fertighäusern in Frage kommenden Schadstoffe untersucht.

Hier finden Sie weitere Informationen zu folgenden Gebieten:

  Schadstoffprobleme mit dem eigenen Fertighaus: http://www.umweltanalytik.com/ing6.htm
  Fertighaus-Screening im Hausstaub: http://www.umweltanalytik.com/ing7.htm
  Formaldehydbestimmung der Raumluft: http://www.umweltanalytik.com/ing29.htm#Formaldehyd II
 
  Schadstoffinformation Formaldehyd: http://www.umweltanalytik.com/lexikon/ing10.htm
  Schadstoffinformation Pentachlorphenol: http://www.umweltanalytik.com/lexikon/ing15.htm
  Schadstoffinformation Lindan: http://www.umweltanalytik.com/lexikon/ing15.htm
  Sanierung Tapeten-Maskierungssystem: http://www.umweltanalytik.com/ing61.htm
  Sanierung Farb
-Maskierungssystem: http://www.umweltanalytik.com/ing62.htm

 

Zwei Beispiel für Mieter:

Das Amtsgericht Bielefeld gab am 25.10.1990 einem Mieter Recht, der seine Miete wegen der Belastung mit PCP- und lindanhaltigen Holzschutzmitteln um 300 € im Monat gemindert hatte. Das Gericht hielt dabei in der Urteilsbegründung für ausreichend, daß in der Wohnung unzweifelhaft Holzschutzmittel verwendet worden waren, deren Inhaltsstoffe PCP und Lindan giftig sind. Der Mieter müsse für den Kausalzusammenhang zwischen Giftstoffbelastung und einzelnen Krankheitsbildern jedoch keinen naturwissenschaftlichen Beweis führen (AG Bielefeld 15 C 591/88).

Das Oberlandesgericht Hamm entschied zudem, daß eine Mietwohnung mit Beziehung zu einer Gefahrenquelle nicht erst dann mangelhaft sei, "wenn der Mieter wirklich Schaden erleidet, sondern schon dann, wenn die Mietsache nur in der Befürchtung der Gefahrensverwirklichung benutzt werden kann - abhängig allerdings von den Umständen des Einzelfalls" (Beschluss vom 25.3.1987, 30REMiet 1/86).

Wichtigste Vorteile einer Fertighaus-Untersuchung

  • Schadstoffe werden erkannt

  • geeignete Sanierungsmethoden können ermittelt werden

  • Sanierungskosten können ermittelt werden

  • Wohnwertsicherheit

Service-Leistung Fertighaus

Wir untersuchen Ihr Wohnhaus auf die typischen beim Bau von Fertighäusern verwendeten Schadstoffe. Die Probenahme der Schadstoffe kann auch von Ihnen selbst durchgeführt werden. Die Ergebnisse sind innerhalb von 2-5 Tagen verfügbar.

       pdf-Datei: Auflistung Schadstoffanalytik Fertighaus

Lassen Sie sich das Auftragsformular mit der Analysebeschreibung einfach per eMail zusenden. Nach Erhalt ausdrucken, ausfüllen und der Probe beifügen: Details des Schadstoffscreenings - Fertighäuser


Formular zur Anforderung weiterer Informationen

Treffen Sie Ihre Wahl, und teilen Sie uns mit, wie wir Sie erreichen können.


Ich habe dringende Fragen und möchte telefonisch kontaktiert werden.

Informationsmaterial: Bitte senden Sie mir Informationen über Fertighausanalysen zu
Vor + Nachname
Straße
PLZ, Ort  
Fragen

Kommentare

e-Mail
Telefon
Kennwort 97532 eingeben:  

Ingenieurbüro Oetzel
Motzstr. 4
34117 Kassel
Tel.:0561 / 26569
Fax: 0561 / 2889586


muff geruch baude starker schiedel keller haus geruchlichen fachwerkde empfiehlt diskussionsforum beginnender auffälligkeiten aera willco schimmel schadstoffbelastungen sabine leichte kulturmission kleidung kauf glaubensmission fertighäusern demel april anlage zutaten zusammensetzung zuluftkanäle zimmer wohnfläche willco fertighaus wohnfläche zusammensetzung wände werben waschmaschine verschwunden verbindung umweltanalytik thermosysphon stört streif okal streiff hosbie hosby solarenergieforum schadstoffprobleme schadstoffanalytik risiko Fertighausuntersuchung Fertighausuntersuchungen renoviert renopan pdfdatei passivhausforum passivhaus nutzungsbedingungen Okal Schadstoffbelastung Okal Schadstoffbelastungen muffgerüche momentan modkompass modergeruch fertighaus minimal luftfeuchtigkeit Okal Sanierungsfirma Renopan kaufen inserate holztafelbau holzrahmenbau herr hausbau gesundheitliches gerüche Okal Sanierungsfirma Renowall frage fertighäuser fertighausforum fenster fassadenmodernisierung dämmung dichtheit bewohnerin betreten baurechtforum baujahr baucom backhaus auflistung alter zunehmenden wände wohnfläche willco fertighaus wassersparen verkauf muffgeruch der unangenehm stimmen späterer Fertighaus Schimmel Schimmelpilzbildung sitemap schadstoffbelastung sanierung romso regenwassernutzung pressedienst posts forum pilz pavillonbauten okalhaus okalfertighäuser müffel muffige muffgeruch der modell minuten mindern mietshaus miete medien massivhaus leiche konzils kauft jemand jahre ingenieurbüro immobilienscout ideal hilfreiche preischätzung peis kaufpreis Okal Schadstoffsanierungen Okal Schadstoffsanierung gemeinderecht ganzes frau folgendeswir finanzieren feuchtigkeit feucht festgesetzt fassadensanierung fand fachwerk erfahrung sanierungsbericht wie geht das erdanke english energieausweisenergie energieausweis energie derleichte datenbank chloranisol biomess bienzenkerferighäusern beziehen bericht bemerke befinden befasst baunet bauexpertenforum bakterien ausbaustoffen auftrag archiv architektur anlag angebot formaldehyd formaldehydbelatung sanierungsverfahren gasdichte Tapete gasdichtigkeit Wasserdampfdurchlässigkeit sanierungsvorschlag müffelt muffiger kellergeruch erdgeruch ständerwerk kalken blödsinn aussenwände außenwände innenwände dachbalken ausbau dachausbau holzschutzmittel zersetzung schlimmer gestank eklig haus baude fachwerkde forum flachdachbungalow hausaufstockung fertighausanbieter ehrlich  dachaufstockung schadstoffbelastungen asbest schadstoffe probleme belastung suchenquerverweise schlagwortindex region niedersachsenhauptverweise gesucht umwelt seevetal krank gerne formaldehyd belastungen baucom wand platten hotel fraunhofer flachdac fertighäusern fasern wichtigste vorteil vorsicht vergessen schloß schimmel rutschendie pcbmokalhaus künftige hinunter gesunde gekauft feuchtigkeit fertighauses bauherrschaft bach Okal Fertighaussanierung fachwerkwissen okal fertighaus html traumhaus erfahrungen Wandsanierungen taucht sinnvolle reduzieren publikationen objekt mufffertighaussanierungen modergeruch massahaus liste kurzem katalytischem auskunft datenbank Fertighaus-Sanierung schadstoffdatenbank herrenalber fertihaus euro erworben ergänzung erfahrungen durchgeführten deutschland bauen admin wohngiftenachweis vorher nachher umweltgifte umwelterkrankungen typs terhorsthaus synergie streif stasch sonnenhaus solarhaus sicht passivhaus passivhausbelastung shlbubunikielde separation selbsthilfe schlüsselfertiges schimmelpilzbildung sanierung risiko risiken rahmenm park okalfertighaus Okal-Fertighaussanierungen okal belastung asbest schadstoffe schadstoffbelastung nutzung muffiges modergeruch im fertighaus mitglied konrad kirche kaufen Okal Fertighaussanierung innenräume dokumentation hoher gleichzeitig gesundheitliches gesundheit geruch gelesen freiburger frage flächenrecycling erheblicher dummerweise buch bremen sanierungsanleitung bläuepilze betrifft besorgen bericht befasst cokalfertighaus baunet baubiologie außenbereich discount architektur alltag allkaufhaus absicherbarkeit aachen übrigens Österreich zusammenhang zusammenfassung zeitung württemberg baudeschaden wirtschaftliche wasser wartungsfuge witrschaftlichkeit verrät vergleich unterbegriffe umweltberatung umweltarbeit umweltanalytik trendumkehr titan testmaterialien teilwiese Luftfeuchte in Innenraum stammt stadtkirche skeptisch sinne segen schönes okal schäden schwierigkeiten schlagwort schlagregenbelastung schadstoff schadensersatz sanitär gerichtsurteile sanierungskosten sanierungsarbeitenfolgekosten sanieren sanierungsmaterialien sammlungen salzbelastung renovus renovierung region seevetal recherchen prävention politik ortung okal platten fasern wandasbest okalgelände okal flachdachbungalow