Wir über unsUnsere AnalysenUnsere Produkte in der ÜbersichtUnser SchadstofflexikonNeu: WebseitensuchmaschineFragen und KommentareInteressante LinksInhaltsverzeichnis von www.umweltanalytik.com
Über 700 Produkte aus verschiedenen Bereichen
 
 
Für weitere Informationen hier anklicken (NF) Feldmeter FM 6
Für weitere Informationen hier anklicken (NF) Feldmeter FM 10
Für weitere Informationen hier anklicken (NF) Feldmeter ME 3030B / 3830B
Für weitere Informationen hier anklicken (NF) Feldmeter ME 3851A / ME 3951A
Für weitere Informationen hier anklicken (NF) Feldmeter NF-Serie
Für weitere Informationen hier anklicken (NF) EMV-Meßkoffer I
Für weitere Informationen hier anklicken (NF) EMV-Meßkoffer II
Für weitere Informationen hier anklicken (NF) EMV-Meßkoffer III
Für weitere Informationen hier anklicken (NF) EMV-Meßkoffer IV
Für weitere Informationen hier anklicken (HF) Hochfrequenz Meßgerät PDM-3
Für weitere Informationen hier anklicken (HF) Frequency Master IV
Für weitere Informationen hier anklicken (HF)Hochfrequenzanalyzer von Gigahertz
Für weitere Informationen hier anklicken (HF) Zubehör für Gigahertz Messgeräte
Für weitere Informationen hier anklicken (HF)Hochfrequenz Filter zur Frequenzbestimmung
Für weitere Informationen hier anklicken (HF) Hochfrequenz-Detektorempfänger HFR
Für weitere Informationen hier anklicken (HF)Hochfrequenz-Breitbandempfänger ESD-mini
Für weitere Informationen hier anklicken Handoszilloskop HPS5
Für weitere Informationen hier anklicken Datenlogger TinyTag
Für weitere Informationen hier anklicken Messdatenvisualisierungsystem
Für weitere Informationen hier anklicken Netzfreischalter
Für weitere Informationen hier anklicken EMV-Abschirmungen
Für weitere Informationen hier anklicken E-Smog-Messungen
Für weitere Informationen hier anklicken Beratungsservice

(Weitere Informationen erhalten Sie beim anklicken der Koffer)

        HFR-2 Detektorempfänger

 
HFR Detektorempfänger

Zur Information, da wir immer wieder darauf angesprochen werden: günstige "HF-Messgeräte" wie mancherorts angeboten, werden Sie bei uns vergeblich suchen. Wir bieten dieses Segment aus eigener Überzeugung und nach zahlreichen Tests nicht an, da sie definitiv nicht das leisten was sie versprechen. Die von uns angebotenen HF-Detektoren und HF-Messgeräte messen die Leistungsflussdichte in µW/m2.Warum ist eine  Umrechnung in „dBm“ unsinng: Grenzwerte für Hochfrequenz werden in W/m² (ggf. auch V/m) angegeben, also genau in der von diesen HF-Messgeräten angezeigten Dimension. Eine Anzeige in dBm, wie beispielsweise auf einem Spektrumanalyser, muss erst frequenz- und antennenspezifisch mittels einer komplizierten Formel in diese Einheiten umgerechnet werden, eine „Rückrechnung“ ist also unsinnig. Die Einheit µW/m2 eignet sich aus unserer Sicht daher besonders für den Baubiologen um beispielsweise eine Abschirmwirkung von Materialien im HF-Bereich auch für den Laien nachvollziehbar darzustellen. Eine Ausnahme bildet hier der neue ESD-mini zur akustischen Überprüfung der Belastungssituation der auch von Laien einfach zu bedienen ist und daher keine Messwerte liefert. Günstige HF-Spektrumanalyser werden Sie bei uns ebenfalls im Sortiment nicht finden, da diese bestenfalls als analoge Funkscanner zu gebrauchen sind und zur Messung von gepulster Strahlung nicht verwendbar sind. Wir haben schon Geräte im Test gehabt die bei einer eingeschalteten DECT-Basisstation (hohe Dauerstrahlung) so gut wie nichts anzeigten!


HFR-4 Hochfrequenzanalyser

Mit unserem Hochfrequenzanalyser HFR-4 ist es nun erstmals möglich,den großen Frequenzbereich  von 1 MHz bis ca. 10 GHz breitbandig abzudecken. Damit werden die bisherigen Frequenzbänder des terrestrischen Fernsehens, des neuen digitalen Rundfunks, , TETRA, Mobilfunkfrequenzen, Drahtlostelefone, WLAN-Bänder (2,4-2,5 GHz / 5,15-5,7 GHz), 2,4 GHz und 5,8 GHz Bluetooth und IEEE sowie die kommenden WIMAX-Bänder (2-11 GHz), BWA (Broadband Wireless Access: 3,4-3,8 GHz) sowie die RADAR-Frequenzen von Nahbereichs- und Rundsichtradare, zivile und militärische Flughäfen (2,7-3,4 GHz), Flugüberwachungsradare (1,2-1,4 GHz), Trackingradare (5,2-5,8 GHz), Rollfeldradare (9,1-9,2 GHz), Schiffsleitradare (9-9,4 GHz), Schiffsradare, Hochsee- und Binnenschifffahrt (2,7-3,4 GHz, 8,8-9,5 GHz) und Detektionsradare (9,3-9,4 GHz) abgedeckt.

Durch den eingebauten Spitzenwertspeicher (PeakHold) ist es möglich, auch kurzzeitige Meßwertspitzen sicher zu erkennen. Wenn diese Funktion aktiviert ist, dann wird der jeweils höchste Meßwert im Display „eingefroren".

Um den weiten Frequenzumfang abzudecken, wird der HFR-4 mit zwei LogPer-Antennen ausgeliefert. Neben der bisherigen Antenne (900 MHz bis 2,6 GHz) wird eine weitere LogPer-Antenne von 2,4 GHz bis 11 GHz mitgeliefert. Die Differenzierung der Strahlungsquellen mittels Audioanalyse ist ebenso möglich, wie die Unterscheidung von gepulstem und ungepulstem Strahlungsanteil.

Die Meßempfindlichkeit wurde nochmals deutlich verbessert. Sie beträgt ca. 6 mV/m bzw. 0,1 µW/m2! Über Taster können die Meßeinheiten (mV/m oder µW/m2) ausgewählt werden. Optional ist der HFR-4 auch mit einer Computerschnittstelle und Schreiberausgang lieferbar, über die dann die Meßwerte auf einem PC oder Drucker mitprotokolliert werden können  (Langzeitaufzeichnungen).

Preis: EUR 949,90

(als pdf-Dokument)

Frequenzbereich:
1 MHz bis 6 GHz (teilweise kompensiert)

1 MHz bis 10 GHz (mit verminderter Genauigkeit)

Meßverfahren:
Detektorempfänger
Meßbereich:
0,1 bis 10.000 µW/m2
max. Empfindlichkeit:
besser als 0,1 µW/m2
Genauigkeit:
besser ±3 dB

HFA-3 Hochfrequenzanalyser

Mit dem neuen Hochfrequenzanalyser HFA-3 ist es nun erstmals möglich, die am meisten genutzten Frequenzbänder regelrecht zu analysieren. Damit ist der HFA-3 ein regelrechter "HF-Analyser" der seinen Namen. Die Messempfindlichkeit wurde deutlich verbessert. Sie beträgt nun 0,1 µW/m2. Ein weiterer Vorteil liegt darin, daß für jedes Filter ein eigener Kalibrierfaktor einprogrammiert ist. Deshalb ist nun ohne Umrechnung immer der korrekte Messwert im Display ablesbar, egal welcher Filter ausgewählt ist. Eine einfache Bedienung ist dabei garantiert. Über Taster können die Filter und die Messeinheit (mV/m oder µW/m2) ausgewählt werden.

Preis: EUR 1159,90

(als pdf-Dokument)

Frequenzbereich:
100 MHz bis 2,5 GHz (teilweise kompensiert)
ca. 10 MHz bis 3,0 GHz (mit verminderter Genauigkeit)

selektierbare Filter: D-Netz, E-Netz, DECT, UMTS, WLAN

Meßverfahren:
Detektorempfänger
Meßbereich:
0,1 bis 10.000 µW/m2
max. Empfindlichkeit:
besser als 0,1 µW/m2
Genauigkeit:
besser ±3 dB

HFR-2 Detektorempfänger

Nach nunmehr über vier Jahren ist es an der Zeit das erfolgreiche und bewährte HFR-1 durch das neu entwickelte HFR-2 zu ergänzen. Durch die langjährige Erfahrung im HF-Messgerätebau mit Unterstützung durch die Universität der Bundeswehr München hat das PDM-3 einige entscheidende Verbesserungen erfahren. Nur durch diesen Entwicklungsaufwand konnten etliche dieser Verbesserungen auch für das HFR-2 realisiert werden. Bei dem HFR-2 handelt es sich um ein sehr empfindliches Hochfrequenzmessgerät das schon bei geringen Strahlungsdichten eingesetzt werden kann. Eine Messung der Richtung und Polarisation der Strahlung im Frequenzbereich 500 MHz - 2,0 GHz ist mit diesem Gerät aufgrund der mitgelieferten logarithmisch-periodischen Antenne mit einer Genauigkeit ±6 dB von möglich.

Preis: EUR 709,90

(als pdf-Dokument)

 
Frequenzbereich:
100 MHz bis 2,6 GHz (teilweise kompensiert)
ca. 10 MHz bis 3,5 GHz (mit verminderter Genauigkeit)
Meßverfahren:
Detektorempfänger
Meßbereich:
1 bis 10.000 µW/m2
max. Empfindlichkeit:
besser als 0,6 µW/m2
Kalibrierung:
bei 1 GHz: ±3 dB
Genauigkeit:
700 MHz - 1,4 GHz: ±3 dB
500 MHz - 2,0 GHz: ±6 dB
400 MHz - 2,5 GHz: ±8 dB

Hier finden Sie weitere Informationen zu HFR-2


dazu passend: Hochfrequenz-Filter MFF-1 (HF-Spektrumanalyser)

Bei HF-Messungen interessiert natürlich nicht nur die gesamte Feldstärke sondern auch der Anteil des jeweiligen Frequenzbereiches daran. Da die meisten unserer Kunden nicht über einen teuren Spektrumanalyser verfügen, Bieten wir mit dem MultiFrequenzFilter MFF-1 (fast ein Spektrumanalyser) ein Messzubehör an, welches zwischen Messantenne und den von uns angebotenen HF-Meßgeräten angeschlossen werden kann. Durch einfaches Umschalten können dann die einzelnen Frequenzbereiche ausgewählt werden.

Das MFF-1 lässt nur die Frequenzanteile passieren, die jeweils ausgewählt sind. Es stehen folgende fünf Messbereiche zur Verfügung: D-Netz, E-Netz, DECT, UMTS, WLAN/Bluetooth und Breitband (alle Frequenzen). So kann z.B. in Verbindung mit Ihrem HF-Messgerät genau bestimmt werden ob in der Nachbarschaft ein DECT-Telefon betrieben wird. Einfach den Messbereich einschalten und den jeweils angezeigten Wert am Messgerät ablesen.

(als pdf-Dokument)

 
       MFF-1

MFF-1 - Hochfrequenzfilter für HF-Messgeräte

 
MFF-1   EUR 539,90     Bedienungsanleitung

HFR-1 Detektorempfänger

Das HFR-1 ist ein fortschrittlicher Breitbandempfänger zum Nachweis und Beurteilung von hochfrequenten Signalen (Mobiltelefone C-, D-, E-Netz, Schnurlostelefone, Radio- und Fernsehsender, Mikrowellenherd etc).
 
Der Detektorempfänger ist als Ersatz für die bisher gebräuchlichen passiven HF-Sonden gedacht. Die Empfindlichkeit wurde gesteigert und zum Anzeigen der Messwerte ist kein Voltmeter mehr nötig.
 
Auf dem LC-Display des handlichen Gerätes kann die Leistungsflussdichte (Strahlungsdichte) je nach eingestelltem Bereich in Milliwatt pro Quadratmeter (nW/m2) oder Mikrowatt pro Quadratmeter (µW/m2) direkt abgelesen werden.
Über den zuschaltbaren internen Lautsprecher kann eine evtl. vorhandene Modulation der Hochfrequenzsignale hörbar gemacht werden.
 
Die aufsteckbare Teleskopantenne kann durch die variable Länge an verschiedene Frequenzbereiche angepasst werden.

(als pdf-Dokument)

 
Frequenzbereich:
ca. 2 kHz bis > 3GHz
Meßverfahren:
Detektorempfänger
Meßbereich 1:
1 bis 1999 mW/m2 (1,999 µW/cm2)
Meßbereich 2:
1 bis 1999 µW/m2 (199,9 nW/cm2)
max. Empfindlichkeit:
besser als 10 µW/m2 (1 nW/cm2)
Kalibrierung:
bei 1 GHz: ±3 dB
 

Lieferbar jetzt auch optimiert für Mobilfunkmessungen (Spitzenwertmessung)

 
Lieferbar jetzt auch mit logarithmisch periodischer Breitbandantenne zur Richtungsfeststellung der hochfrequenten Strahlung (Meßbereich 800 MHz - 3 GHz)

HFR-1 (Mittelwertmessung): EUR 429,90 (nicht für Mobilfunkmessungen geeignet)

HFR-1 (Spitzenwertmessung): EUR 519,90

HFR-1 (Spitzenwertmessung) mit log.-periodischer Antenne: EUR 889,90


Unabhängiger Testbericht Hochfrequenz Messgeräte: Märchen und Realität (Quelle: Mitglieder-Zeitung der Bürgerwelle e.V. - Ausgabe 1/2006)

Bestellen können Sie übrigens auch direkt Online in unserem 
  Internetshop
Hier finden Sie auch weitere Angaben wie z.B. Preise aber auch andere interessante Artikel.
 
Ingenieurbüro Oetzel
Motzstr. 4
34117 Kassel
Tel.:0561 / 26569
Fax: 0561 / 2889586
 

Alle genannten Preise gelten inkl. gesetzl. MwSt, zzgl. Porto und Verpackung bei Warenlieferungen. Folgende Preise gelten für Porto und Verpackung bei Warenlieferungen innerhalb Deutschlands: Lieferung per Vorkasse3,50 (€ 0,00 ab € 50,-- Warenwert) / Lieferung auf Rechnung € 4,50 (€ 0,00 ab € 150,-- Warenwert) / Lieferung per Lastschriftverfahren € 4,50 / Lieferung per Nachnahme € 4,50  (€ 0,00 ab € 150,-- Warenwert) zzgl. Nachnahmegebühr8,00. Auslandsversandkosten auf Anfrage. Copyright © 1992-2017 [Ingenieurbüro Oetzel]. Alle Rechte vorbehalten.